Tief im Westen - Mein neues zu Hause ist der Ruhrpott!

"Was willst du eigentlich?" - "Ich will Theater machen und ich fange damit an die Grenzen zu verwischen. Das ist ziemlich deutsch, dass wir nicht aufhören alles ordentlich in Schachteln zu verpacken, aber mit Kunst hat das nichts zu tun. Erfahrungen, um erzählen zu können. In Liebe verpackt!"

Onlinetheater.live - #ClimArtCon

Hauptakteur: www.onlinetheater.live

 

Classic meets Reality

auf der #ClimArtCon vom 2.12. - 13.12.2019

https://www.instagram.com/climartcon/

 

Konzept und Durchführung: Josephine Raschke

 

Unsere Helden der der Dramatik treten auf und finden ihre Worte zwischen Kühlregal und Duschvorhang wieder. Was ist aus ihnen geworden?

Jeden Tag eine!

Komm und schau... auf Instagram!

 

 

 

Schauspiel Essen

Der Stein

von Marius von Mayenburg

Regie: Elina Finkel

 

Rolle: Hannah

Premiere: 26. Oktober 2019

 

weitere Vorstellungen gibts HIER

 

Schauspielhaus Bochum

# bettertogether

Wer ist eigentlich mein Feind? Und welche Gesichter hat die Angst, die uns trennt? Wie schwer ist Vertrauen, wenn doch zwischen Liebe und Hass manchmal nur eine Fußbreite liegt? Eine Gruppe von jungen Forscher*innen experimentiert rund um die Fragen, was eine Gemeinschaft sein kann und ob sich Gemeinschaft heutzutage eigentlich noch lohnt. Zusammen mit den Jugendlichen der Stiftung Overdyck und den jungen Sportler*innen des Post SV Bochum suchen wir nach dem Unsinn im Menschlichen und dem Sinn, trotzdem an etwas zu glauben. Wir werden mutig sein müssen, aber nichts wird uns aufhalten! Eine öffentliche Aufführung wird es im Mai 2020 geben.


Transformatoren Ahoi

MATERIALSTUDIE ZUM MÜLLKOLLAPS

nominiert für den Fritz-Wortelmann-Preis 2019

 

Leitung: Sara Hasenbrink

Rolle: Performerin und Dramaturgie

 

 Wir sind Viele. Wir sind viele Einzelne. Wir wollen dies und das und überleben sowieso. Öl durch unsere Adern oder Plastik in unseren Bäuchen? Unsere Träume, unsere Hoffnungen, unsere Ängste rollen vom Tisch wie rohe Eier und werden in der großen PlanetenExperimentierMaschine zu einer neuen Spezies gebacken. Eine Etüde über die Verzweiflung angesichts drohenden Untergangs, Gegengiften und vertrauensbildender Maßnahmen.

#socialdramababy

Die Jugendlichen der Ev.Stiftung Overdyck fragen jene, die es wissen müssen und suchen die Senioren im Haus der Generationen auf. In dem Projekt #socialdramababy treffen zwei weit von einander entfernt liegenden Perspektiven auf das Leben aufeinander und reden, spielen und bewegen, was sie dazu zu sagen haben.

Das Projekt #socialdramababy wird gefördert durch „Wege ins Theater“, das Förderprogramm der ASSITEJ im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“.

 

 

Das eigene Leben, „das lebt man vorwärts und begreift es rückwärts“, heißt es. Aber was ist das eigentlich „dieses Leben“, dass man hat, ohne es im Internet bestellt zu haben und das man weder umtauschen noch bei Kleinanzeigen verticken kann. Ist die Ungewissheit, was noch kommen wird ein schöneres Gefühl als die Erinnerung an das, was schon passiert ist? Wird man wertvoller mit jedem Tag oder nutzt man eigentlich mit jeder Sekunde mehr ab? 

 

Premiere am 6. April 2019  - mehr


European Balcony Project

Organisation und Projektleitung des European Balcony Projects in Bochum als 2h Kunstdemonstration durch die Stadt Bochum

Leitung des Europa-Chores

Anleitung der Erich-Kästner-Schule und der Hildegardisschule

 

In Kooperation mit der Stadt Bochum, dem Schauspielhaus Bochum, der GLS-Treuhand und der Christuskirche.

 

10.11.2018

 

mehr dazu auch unter

www.europeanbalconyproject.eu

Heidelberg

Die Lüge

von Florian Feller

 

Regie: Christian Schulz

Rolle: Alice (Krankheitsvertretung)

 

Spieltermine Februar 2019

 

abgespielt

 

Leipzig

Verschlungene Dörfer

Regie: Marlen Riedel und Johanna Dieme

 

Ein performativer Audiowalk um den Cospudener See zum Thema Devastierung und der Rekultivierung der Braunkohlegebiete in Leipzig --- und was das mit den Menschen macht.

 

Premiere am 14.September 2018

vorerst abgespielt

 

Schauspiel Regensburg

Maria Stuart

Regie: Melanie Huber

 

Rolle: Hannah Kennedy

Premiere: 22. September 2017

 abgespielt

 

 

Schlosstheater Celle

SCHÖNE BESCHERUNG

von Alan Ayckbourn

Regie: Andreas Döring

Rolle: Pattie

 

Premiere: 29.November 2015

abgespielt

 

Wiederaufnahme DIE TANZSTUNDE

von Mark St.Germain

 

Aspergerboy meets Künstlergirl kurz vor dem Selbstmord. Mehr...

 

Regie: Petra Jenni

Rolle: Senga Quinn

Premiere:

4. September 2016

abgespielt

 

Celler Landluft schreibt:

Und Senga, das heißt: Josephine Raschke? Sie zeigt die ganze große Palette an Gefühlen, Gefühlsausbrüchen, Verzweiflung und Selbstzweifeln. Sie lacht, sie weint, sie wütet – und verführt so provozierend erotisch wie entzückend sinnlich. Mit Schwung, und den hat sie weiß Gott, wirft sie ihre „Klamotten” in die Ecke. Er zieht sich langsam, ein Stück nach dem anderen, aus . [...] Das ist nur einer der Höhepunkte, den beide, Josephine Raschke und Thomas Wenzel, so wunderbar gemeinsam zelebrieren.  MEHR


Landestheater Detmold

Dornröschen

Bearbeitung: Christian Schaefer

Regie: Valentin Stroh

Musik: Jochen Vahle von !RANDALE!

 

Rolle: Je nachdem! Königin und Alte! Oder Hebamme, Dornröschen und 6 von 13 Feen!

Premiere: 15.November 2017

abgespielt

Schlosstheater Celle

Wir sind dem Universum egal #onegoodreasontostay#

13 Jugendliche und die Suche nach Identität.

Wer bin ich? Wie will ich gesehen werden? Was tue ich dafür? Fühl ich mich wohl in meiner Haut?

Nur Alie wacht jeden Tag in einem anderen Körper auf und leiht sich das Leben eines anderen aus.

 

Eine Stückentwicklung mit 13 Jugendlichen

Leitung und Regie: Josephine Raschke, Petra Jenni

 

Premiere: 12. Mai 2017

 

 

Wir sind die Neuen

Regie: Dirk Diekmann

Rolle: Katharina (junge WG)

 

Alte(?)Werte-WG trifft auf

BulemieLern-Optimierer WG

 

 

Premiere: 23.März 2017

abgespielt

Die Physiker

Regie: Jens Schmidl

Rolle: Oberschwester Monika Stettler

 

Premiere: 13.Januar 2017

abgespielt

Dreigroschenoper

Regie: Sebastian Sommer (BE)

Rolle: Lucy (inkl. Arie der Lucy)

Premiere: 25.November 

 

abgespielt

 

Haifisch im Netz

Raoul Biltgen

 

Regie: Aline Bosselmann

Rolle: Chris

Premiere: 7.Oktober 

einzelne Schulvorstellungen


Was Ihr wollt

von William Shakespeare

Regie: Markus Kopf

 

Rolle: Maria

Premiere: 10.Juni 2016

 

                            

"Über die wirbelige Marie, die immer einen kecken Spruch auf den Lippen hat. Josephine Raschkes unbändige Energie ist kaum zu toppen. Sie schreit und quiekt vor Lust und Wonne und mischt die ganze Gesellschaft auf. Starke Mimik, riesiges Augenrollen, Armefuchteln und Rennen, Rennen, Rennen … sie kann die Rolle – und überzeugt mit Charme und gerade eben nicht zu viel an Frivolität."

Landluft Celle, Juni 2016


WIR SIND MEHR ALS WIR

Stückentwicklung mit 17 Kindern und einem Planeten.

 

Regie: Josephine Raschke & Agnes Oberauer

Premiere: 24. Mai 2016, 16Uhr

 

Zwei Völker und ein Planeten. Die einen leben tagsüber, die anderen nachts. Nichtsahnend voneinander, friedlich nebeneinander. Doch als sich die Welt verändert, kommt es zur Begegnung und "die Ordnung" gerät ins Wanken. Ein Stück über die Entdeckung der Andersartigkeit, dass ohne Sprache auskommt. 

Wir Alle für immer zusammen

von Guus Kuijer

Regie: Aline Bosselmann

Rolle: Polleke

 

Premiere: 22.Februar 2016

 


Fräulein Julie

von August Strindberg

Regie: Jasper Brandis

Rolle: Kristin

 

Premiere: 15. Januar 2016

 

"Die Inszenierung erwartet von den Darstellern, dass sie diese scheinbar unüberwindlichen Gegensätze herausarbeiten. Sie erwartet ein in Gestik, Mimik und Ausdruck hochgradig differenziertes, obendrein ein unglaublich rasantes, atemloses Spiel. Und das können sie alle drei: Josephine Raschke als Köchin in dieser Hexenküche, duldsam und traurig, entrückt und zugleich mit Bodenhaftung – weit mehr als eine Nebenrolle! ..."

Landluft Celle, Februar 2016


Der Boxer (DSE)

von Felix Mitterer

Regie: Charlotte Koppenhöfer

Rolle: Olga Bilda

 

Premiere: 25. September 2015

 

Wunderbar berührend ist die Szene der Hochzeitsnacht mit Rukeli und Olga: ein Apfel als Sinnbild für Leben, Liebe und Fruchtbarkeit, „Ich bin deine Nahrung, du bist meine Nahrung" [...]  Als starkes Ensemble präsentieren sich alle acht Akteure, präsent von Anfang bis Ende.

Landluft Celle, Oktober 2015


Supergute Tage ...

"Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone"

von Simon Stephens nach Mark Haddocks gleichnamigen Roman

 

Regie: Agnes Oberauer

Rolle: Siobhan

 

Premiere: 12. September 2015

WIR SIND SUPERHELDEN

 "Wir sind Superhelden!" (UA) 

von Josephine Raschke

 

Regie: Josephine Raschke

Premiere am 26.Juni 2015

 

Eine Stückentwicklung mit

11 Kindern und 2 Schauspielern!

 

 

Das Evangelium nach Jimmy (UA)

von Didier de Cauwelaert

Regie: Andreas Döring

Rolle: Agent Kim Wattfield

 

Premiere am 15.Mai 2014

 

 

"Einzig bei einem Zickenkrieg zwischen den zwei Wissen-schaftlerinnen, die um Jimmys Gunst buhlen, funkt es auf der Bühne. Dr. Sanderson (Tanja Kübler) und Kim Wattfield (Josephine Raschke) geifern und strecken dabei kokett die Hintern raus – ein echtes Highlight."

HAZ , den 23.5.2015

 


Wie im Himmel

"Wie im Himmel" von Kay Pollak

Regie: Alice Aspers

Rolle: Gabriella

 

Premiere am 27.März 2014

 

 

"Im Lied der Gabriella, fantastisch mit ungekünstelter Stimme gesungen von Josephine Raschke, (die einmal mehr ihr schaupielerisches Können beweist) empfindet man gänsehautartig die Kraft der Musik."  

Landluft Celle, März 2015


Eine Familie                                                                   Im August in Osage County

"Eine Familie" von Tracy Letts

Regie: Jasper Brandis

Rolle: Jean

 

Premiere: 6. Februar 2015

 

Glaube, Liebe nasser Schnee...(UA)

"Glaube, Liebe, Hoffnung" trifft auf Dostejewskis "Aufzeichnungen aus dem Kellerloch"

 

Regie: Tom Feichtinger

Premiere: 22. November 2014

 


Verbrennungen

"Verbrennungen" von Wadji Mouawad

Regie: Kai Ohrem

Rolle: Sawda

 

Premiere: 26.September 2014

 

 


Nellie Goodbye

"Nellie Goodbye" von Lutz Hübner

Regie: Julia Penner

Rolle: Tina (Bettina Gessner)

 

Premiere: 11.September 2014